8 Schritte in Deine finanzielle Freiheit

Der Unterschied zwischen einem erfolgreichen Investor und einem nicht erfolgreichen Investor ist das Mindset. Warren Buffett hat das perfekte Mindset für einen Value Investor. Es gibt viele Ratschläge um sein Verhalten auf „Geld verdienen“ zu trimmen. Man kann auch zahllose Bücher darüber lesen. Ich habe in diesem Beitrag 8 Wege zusammengefasst, wie man seine finanzielle Freiheit erreicht und zu einem perfekten Investor wird, wie Warren Buffett.

Aktien sind Unternehmensbeteiligungen – keine Geldanlage

Viele Investoren denken Aktien und Aktienmärkte sind nichts anderes als kleine Papiere, die zwischen Investoren gehandelt werden. Diese Sichtweise kann hilfreich sein, um nicht zu sehr an den gekauften Aktien zu hängen. Es hilft Dir jedoch nicht, die richtigen Entscheidungen im Bereich der Asset Allocation, also dem Geldverteilungsprozess zu treffen. Das ist auch der Grund, warum Warren Buffett empfiehlt, Aktien als eine Unternehmensbeteiligung zu betrachten (was sie im Übrigen auch sind). Wenn Du diese Regel beachtest, wird sich Dein Anlagehorizont zwangsläufig verändern. Du wirst mehr und mehr zum langfristigen Investoren. Dies führt dazu, dass Du Anlageentscheidungen ganz anders betrachtest. Du wirst nicht mehr bei jeder kleinsten (schlechten) Unternehmensnachricht zusammenzucken. Im Gegenteil. Du wirst diese Rücksetzer als Kaufgelegenheiten nutzen und Deinen langfristigen Erfolg enorm verbessern. Ein tolles und aktuelles Beispiel ist das Unternehmen Novo Nordisk.

Setze mehr Kapital ein für Deine Investments

Alles auf eine Karte zu setzen ist mit Sicherheit sehr risikoreich. Deine Investments zu sehr zu streuen ist mit Sicherheit ebenfalls falsch. Warren Buffett ist bereits ein sehr erfolgreicher Investor und  weiß, was er macht. Daher kann er auch enorme Summen darauf verwenden, sich auf ein bestimmtes Unternehmen zu konzentrieren. Gleichzeitig sagt Buffett jedoch, dass am Anfang jeden Investments die Bildung oder Ausbildung steht. Du musst wissen, was Du tust. An dieser Stelle möchte ich von einem meiner Leser schreiben. Er hat vor kurzem angefangen, sein Mindset vollkommen auf Value Investing zu trimmen. Er folgte meinen Ratschlägen und hat bei seiner Ausbildung begonnen. Heute hat er mir ein Bild zu gesendet, welches mich mit Stolz erfüllt hat. Er verwendet jetzt viel Zeit für seine persönliche Entwicklung. Er hat mein Buch zu einem Arbeitsbuch umfunktioniert (siehe Bild) und zusammen mit meinen Analyse Tools arbeitet er hart an seinem Investor Mindset. Ich wünsche weiterhin viel Erfolg und bin natürlich immer für Fragen offen.

Reduziere Deine Portfolio Käufe – und Verkäufe

Ständiges hin und her macht die Taschen leer. Dieses Sprichwort trifft vollkommen auf das Mindset eines Value Investors zu. Selbst wenn das Trading erfolgreich ist, kostet es viele Gebühren und Steuern. Buffett spart sich dies, indem er Unternehmen am liebsten ein Leben lang besitzt. Neben den gesparten Gebühren und Steuern können so auch kurzfristige Kursrücksetzer verkraftet werden.

Entwickle alternative Benchmarks

Viele Investoren vergleichen ihre Ergebnisse mit verschiedenen Indizes, wie z. B. den DAX, DowJones oder den MSCI World Index. Warren Buffett interessiert sich jedoch nicht für solche Dinge. Schlaue Investoren wissen, dass eine tolle Firma sich gut entwickeln wird. Und wenn die ganze Firma sich gut entwickelt, dann werden es die einzelnen kleinen verbrieften Inhaberpapiere (Aktien) auch machen. Value Investoren müssen ihre Hausaufgaben machen und die fundamentalen Werte des Unternehmens erkennen. Diese lassen sich sehr gut an den Kennzahlen erkennen.

Lerne in Wahrscheinlichkeiten zu denken

Viele Kartenspiele basieren neben Glück auch auf Wahrscheinlichkeiten. Warren Buffett liebt Bridge (ein Kartenspiel). Wie ein Kartenspieler analysiert Buffett tolle Unternehmen, die kurzfristig in Schwierigkeiten geraten sind. Er bewertet, wie Wahrscheinlich es ist, dass die Unternehmensschwäche nur von kurzer Dauer ist und schlägt dann gnadenlos zu.

Du bist Dein größter Feind

Warren Buffett weiß, dass das Mindset die Anlageergebnisse entscheidend beeinflussen. Erfolgreiche Investoren fokussieren sich daher auf Wahrscheinlichkeiten und die wirtschaftlichen Fakten. Die Anlageentscheidungen werden an Hand rationaler Kriterien erarbeitet und umgesetzt. Die eigenen Gedanken können Dein größter Feind sein. Wenn Investoren nicht wissen, was sie machen, werden sie zu Spekulanten. Fokussiere Dich daher stets auf die Fakten und lass Dich von kurzfristigen Einflüssen nicht aus der Bahn werfen.

Ignoriere Prognosen

Langfristig gesehen werden sich Aktien sehr gut entwickeln. Dies liegt daran, dass wir stets konsumieren (müssen). Wir müssen essen, trinken, auf die Toilette gehen. All diese Prozesse lösen wieder weitere Investitionsprozesse aus. Aus diesem Grund wird die Wirtschaft langfristig gesehen wachsen. Natürlich kann es stets auch zu kurzfristigen Rücksetzern kommen. Jedoch sollte man unseriösen Prognosen nicht zu Raum geben, da niemand die genaue Entwicklung vorhersehen kann. Und als langfristig erfolgreicher Investor ist es auch nicht notwendig, die kurzfristige Entwicklung der Aktien zu kennen.

Warte auf den großen Wurf

Schlaue Value Investoren kaufen antizyklisch. Sie machen stets ihre Hausaufgaben und wissen, welche Unternehmen sie kaufen werden, wenn der nächste große Ausverkauf an den Börsen stattfindet. Bis dahin warten sie jedoch geduldig an der Seitenlinie und machen ihre Hausaufgaben. Wenn der große Tag dann jedoch irgendwann gekommen ist, schlagen sie konzentriert und mit aller Kraft zu. Wenn es so einfach wäre, intelligent zu investieren, dann wären wir alle reich. Das ist mir klar. Ich weiß jedoch auch, dass man Value Investing lernen kann. Es ist ein Handwerk. Genau wie ein Maler kann man das Handwerkszeug erlernen und ich lade Dich ein, Dich auf Deinen ganz persönlichen Weg in Deine finanzielle Unabhängigkeit zu begeben!

 

Teile diesen Beitrag:
Click Here to Leave a Comment Below 4 comments