Der Zinseszins

Der Zinseszins

Albert Einstein nennt den Zinseszins als „die größte mathematische Entdeckung überhaupt“. Damit hat er mit Sicherheit Recht. Der Zinseszins kann schließlich auch in verschiedensten Alltagssituationen angewendet werden.

Das „Wunder des Zinseszins“ ändert Deine Anlage Ergebnisse enorm. Du erhältst neue Einnahmen, indem Du Deine erarbeiteten Einnahmen wieder anlegst. Wenn Du diesen Prozess wieder und wieder durchführst kann sich die Wirkung des Zinseszins komplett entfalten. Je mehr Zeit Du deiner Investition gibst und je mehr Mittel Du ihr zuführen kannst, desto schneller und effektiver kann der Zinseszins für Dich wirken. Langfristig gesehen gehen Experten sogar davon aus, dass die Dividende der neue Zinseszins ist.

Vor allem im aktuellen Niedrigzinsumfeld sind alternative Erträge gefragt um finanzielle Freiheit zu erreichen. Die USA hat jedoch bereits Ende 2016 die Zinswende beschlossen. Früher oder später werden die Zinsen auch in Europa anziehen und die Zinswende wird eingeleutet. Wenn Du wissen willst, was die wichtigsten Auswirkungen einer Zinserhöhgung sind, dann schau dir bitte diesen Beitrag an.

Hol Dir den Newsletter

Hol Dir den Newsletter

Ein Beispiel zur Veranschaulichung

Wenn Du heute 10.000 € zu 6% Zinsen investierst hast Du nach einem Jahr 10.600 €. Angenommen (ohne Betrachtung von Gebühren und Steuern) Du investierst diese 10.600 € erneut zu einem Zinssatz von 6%, dann hast Du nach einem weiteren Jahr bereits 11.236 €.

Dadurch, dass Du Deine 600 € Zinsen wieder mit Deinem ursprünglichen Betrag erneut angelegt hast, erhältst Du im zweiten Jahre bereits 36 € mehr Zinsen, also 636 €. Das mögen jetzt vielleicht keine großen Zahlen sein. Bedenke jedoch, dass die zusätzlichen 36 € genauso für Dich arbeiten. Betrachte den Zinseszins als Deinen persönlichen Arbeitertrupp, der für Dich arbeitet und Jahr für Jahr mehr wird. Wie mein ich das? Angenommen Du legst im dritten Jahr Dein Geld erneut komplett an, also 11.236 €, dann hast Du am Ende des dritten Jahres bereits 11.910.16 € angespart und dieses mal hast Du bereits 674,16 € verdient. Das sind bereits 74,16 € mehr als im ersten Jahr. Das einzige was Du tun musst, ist Deine zusätzlichen Einnahmen ständig wieder zu investieren.

Fang früh an!

Nehmen wir zwei Personen, Peter und Sandra. Peter und Sandra sind gleich alt. Im Alter von 25 Jahren startet Peter mit dem investieren. Er investiert 15.000 € zu 5,5 %. Zum einfachen rechnen nehmen wir in beiden Fällen an, dass Gebühren und Steuer nicht anfallen und die Zinsen jährlich ausgeschüttet werden. Wenn Peter 50 Jahre alt ist, hat er durch Zins und Zinseszins ein Vermögen von 57.200,89 € aufgebaut.

Sandra hingegen hat erst mit 35 Jahren angefangen zu investieren. Auch sie hat dann jedoch 15.000 € zu 5,5 % angelegt. Wenn Sandra 50 Jahre alt ist, hat sie ein Vermögen von 33.487,15 € aufgebaut.

Was ist passiert? Beide sind jetzt 50 Jahre alt, aber Peter hat 23.713,74 € mehr auf der hohen Kante, obwohl er ebenfalls 15.000 € investiert hat. Es liegt einzig und alleine an dem Zeitraum. Peter hat viel früher mit dem investieren begonnen, als Sandra. Und auch Warren Buffett hat dazu etwas zu sagen:

“Heute sitzt jemand im Schatten, weil ein anderer vor langer Zeit einen Baum gepflanzt hat.”

ALSO FANG BEI DEINER EIGENEN FINANZIELLEN BILDUNG AN! HIER AUF INVESTORENAUSBILDUNG!

Ich gehe jetzt sogar noch weiter. Ich behaupte, dass die Dividende der neue Zins (und somit auch der Zinseszins) ist. Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest und auch meinen Beweis sehen möchtest, dann klicke bitte hier.

Mehr Ausbildung für Investoren? Folge uns:

Investorenausbildung auf Facebook

Investorenausbildung auf Twitter

Investorenausbildung auf Youtube

Teile diesen Beitrag:
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments