Die 5 wichtigen Kennzahlen für Value Investoren

Für Value Investoren gibt es nicht „den richtigen Weg“ um ein Unternehmen zu analysieren. Trotzdem wird jeder erfolgreiche Investor sagen, dass die fundamentale Analyse und Kennzahlen der richtige Weg zum Ziel sind.

Als Value Investor wissen Sie bereits, dass die „Gesundheit“ des Unternehmens in den fundamentalen Daten abzulesen ist. Die quantitative Analyse (oder auch Fundamentalanalyse) beinhaltet die finanziellen und operativen Unternehmensdaten. Investorenlegenden wie Warren Buffett oder George Soros sind Meister in der Analyse dieser Daten. Der Ursprung liegt jedoch weiter zurück und kann auf den Urvater des Value Investings zurückgeführt werden: Benjamin Graham. Um unterbewertete Unternehmen zu finden ist es wichtig, die wichtigsten Kennzahlen zu kennen (ich erkläre diese auch in meinem Buch). Bei den vielen Kennzahlen kann man jedoch leicht den Überblick verlieren. Aus diesem Grund stelle ich Ihnen die 5 wichtigsten Kennzahlen vor.

Kurs Gewinn Verhältnis


Das Kurs Gewinn Verhältnis (oder auch KGV) ist eine der am bekanntesten Kennzahlen der Fundamentalanalyse. Das KGV setzt den Gewinn je Aktie ins Verhältnis zum aktuellen Aktienpreis. Das Ergebnis zeigt, wie viele Jahre die Anleger bereit sind auf die Rückzahlung der Investition zu warten, vorausgesetzt, der Gewinn je Aktie verbleibt auf diesem Niveau.

Das KGV ist wichtig, da es eine Möglichkeit bietet, den Wert verschiedener Unternehmen miteinander zu vergleichen. Je geringer die Kennzahl ist, desto besser für den Investor, da man weniger für den Gewinn eines Unternehmens zahlen möchte. Beachten Sie jedoch, dass es schwierig sein kann, das KGV von Unternehmen aus verschiedenen Branchen zu vergleichen. Telekommunikations Unternehmen wie zum Beispiel At & T oder Verizon haben vergleichsweise niedrige Multiplikatoren als innovative Unternehmen wie zum Beispiel facebook oder Amazon. Es ist wichtig nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Kurs Buch Verhältnis

Das KGV ist eine tolle Möglichkeit zu erkennen, wie viel ein Investor für einen Euro Gewinn zahlen muss. Das Kurs Buch Verhältnis (oder auch KBV) hingegen zeigt auf, wie viel ein Investor zahlen muss für einen Euro an Vermögenswerten. Das KBV setzt den Buchwert (abzüglich immaterielle Vermögenswerte) des Unternehmens ins Verhältnis zum Preis je Aktie.

Es ist wichtig die immateriellen Vermögenswerte abzuziehen. Nur so könnne Sie den wahren Wert eines Unternehmens erkennen, der in Krisensituationen auch tatsächlich schnell liquidierbar ist. Aus diesem Grund ist das KBV auch eine sehr konservative Kennzahl und für vorsichtige Investoren geeignet.

Es ist jedoch nicht grundsätzlich so, dass Unternehmen wertlose immaterielle Vermögenswerte aufweisen. Coca Cola zum Beispiel hat einen hohen immateriellen Vermögenswert im Form des immer gleichen Geschmacks, egeal wo Sie gerade das Getränk konsumieren. Grundsätzlich erlaubt der Vater des Value Investing, Benjamin Graham, ein KBV von bis zu 1,2. Je niedriger die Kennzahl ist, desto weniger müssen Sie für die tatsächlichen Vermögenswerte des Unternehmens bezahlen.

Verschuldungsgrad

Für Value Investoren ist es wichtig, vorab die finanziellen Verhältnisse der Unternehmen zu prüfen. Der Verschuldungsgrad ist eine wichtige Kennzahl hierfür. Der Verschuldungsgrad zeigt auf, ob das Unternehmen durch Eigenkaptial oder Fremdkapital finanziert wurde. Auch hier ist es jedoch wichtig lediglich Vergleiche innerhalb der selben Branche vorzunehmen.

Ein hoher Verschuldungsgrad (Finanzierung überwiegend durch Fremdkapital) kann gerade in schlechten Zeiten zu einem großem Problem werden. Die Finanzindustrie hat naturgemäß einen hohen Verschuldungsgrad (das Kerngeschäft ist der Handel mit fremden Geld). Lehman Brothers hatte jedoch kurz vor der Pleite im Jahr 2007 ein Verhältnis von 30:1 (für einen Dollar Eigenkapital standen 30 Dollar Fremdkapital).

Freier Cash Flow

Viele denken, dass der ausgewiesene Unternehmensgewinn dem entspricht, was das Unternehmen eingenommen hat. Es ist jedoch möglich, einen hohen Unternehmensgewinn auszuweisen und gleichzeitig keine flüssigen Mittel zu haben. Obwohl das Unternehmen profitabel ist, kann es die Rechnungen nicht begleichen und muss Konkurs melden.

Die Betrachtung des freien Cash Flows löst dieses Problem. Der freie Cash Flow zeigt Ihnen, wie viel Kapital nach Zahlung aller zahlungswirksamen Ausgaben vorhanden ist. Natürlich suchen Value Investoren nach Unternehmen mit einem hohen freien Cash Flow. Wenn Unternehmen Verluste erzielen ist der freie Cash Flow oftmals noch aussagefähig. In einem weiteren Beitrag zeige ich die Vor- und Nachteile von einer Cash Flow Betrachtung.

Kurs Gewinn Wachstum Verhältnis

Das Kurs Gewinn Wachstum Verhältnis ist eine erweiterte Kennzahl des KGV, dass auch das Wachstum der Einnahmen berücksichtigt. Diese Kennzahl zeigt Unternehmen auf, die wachsen aber unterbewertet sind. Auch diese Kennzahl sollte lediglich im Branchenvergleich verwendet werden.

Neben den quantitativen Kennzahlen sind jedoch auch die qualitativen Kennzahlen wichtig (wie z. B. die Qualität des Managements). Nur weil eine Aktie günstig erscheint bedeutet das nicht, dass sie noch günstiger werden kann.

Wenn jemand gute Aktien hat, wäre er verrückt, wenn er nur wegen eines Kursrückschlags verkaufen würde. Ich suche Unternehmen, die ich verstehe und von deren Zukunftsaussichten überzeugt bin.

Warren Buffett

Im Buch „Handbuch der Aktienanalyse“ werden die Zahlen mit aktuellen Beispielen erklärt und viele weitere Kennzahlen werden anschaulich dargestellt.

Handbuch der Aktienanalyse

Handbuch der Aktienanalyse

Teile diesen Beitrag:
Click Here to Leave a Comment Below 3 comments