ETF Sparplan

ETF Sparplan – Do´s und Dont´s

ETF Sparplan – Was gibt es zu beachten?

Du suchst nach Möglichkeiten, einen ETF Sparplan zu erstellen? Die folgenden Informationen könnten Dir dabei helfen. Ein Sparplan um ETF´s (Exchange-traded Fund) zu besparen ist eine tolle Alternative zu den mehr oder wenig „zinslosen Bankprodukten“ und sogar viel besser, als es auszugeben 😉. Die Zinsen sind aktuell sehr niedrig – langfristig kann es jedoch wieder zu steigenden Zinsen kommen.

Um tatsächlich langfristige und sichere Vermögenszuwächse zu erzielen ist es jedoch wichtig, dass die Renditen zumindest über der aktuellen Inflation liegen (die Europäische Zentralbank hat ein langfristiges Ziel von mindestens 2 Prozent ausgegeben).

Seit der Erfindung von Investmentfonds sind ETF die aktuellste Form um mit geringen Kosten und stark diversifiziert an den Marktergebnissen zu partizipieren. Dabei ist die Geschichte der ETF noch sehr jung. John Bogle gilt als großer Supporter der passiv gemanagten Indexfonds.

Die wesentlichen Eigenschaften eines ETF Sparplan

  • Handel grundsätzlich nur über die Börse möglich
  • Geringere Kosten durch passives Management
  • Oftmals hohe Diversifikation (Streuung)

Auch Warren Buffett empfiehlt den „Anlegern mit wenig Zeit“ die Geldanlage in ETF´s.

Der Siegeszug des ETF Sparplan

ETF Sparplan auf einen Index wie z. B. den DAX oder DOW JONES

Indexfonds folgen großen Aktienindizes. Dabei wird der Index „eins zu eins“ nachgebildet. So wird sichergestellt, dass die Vermögensstreuung ausreichend abgebildet wird.

ETF Sparplan und die lieben Steuern

Warum sind ETF´s grundsätzlich steuerlich besser als andere Investmentfonds? Weil weniger gehandelt wird. Bei jedem profitablem Verkauf fallen Steuern innerhalb eines Fonds an. Diese Steuern drücken Deine Rendite. Wenn also weniger gehandelt wird, erhältst Du im Nachhinein eine bessere Rendite.

Was empfehle ich meinen Lesern?

Einer meiner Lieblingssprüche: „Es kommt drauf an…“ 😉

Nein ernsthaft – Absoluten Beginnern kann ich nicht einmal einen ETF Sparplan oder Direktanlage empfehlen. Wenn Du noch ganz am Anfang stehst, dann empfehle ich Dir ein Musterdepot. Dort kannst Du den ganzen massiven Input (den Du zwangsläufig bekommst, wenn Du dich mit Investments beschäftigst) verarbeiten und austesten.

Sehr schnell wirst Du merken, dass Value Investing die langfristig sicherste und ertragreichste Investmentmöglichkeit darstellt.

Hol Dir den Newsletter

Zeitgleich zur Eröffnung des Musterdepots solltest Du versuchen so viel wie möglich zu lesen! Lese Bücher und Finanzblogs – Aber Achtung: bleibe immer kritisch und übernehme Dinge nicht eins zu eins.

Danach kannst Du dich an Dein erstes Investment wagen. Auch ich empfehle hier einen ETF Sparplan mit kleinem Geld. Nach und nach kannst Du Deine Investitionen erhöhen. Du wirst merken, dass eine der wichtigsten Eigenschaften von erfolgreichen Investoren die Geduld ist! Auch ich musste mir diese schmerzhaft aneignen.

Wenn Du auch mit den ETF Sparplänen gute Erfahrungen gemacht hast, wird es Zeit für Dein erstes Direktinvestment in eine Aktie. Wichtig ist jedoch vorab Deine „Hausaufgaben“ zu machen.

Wie solltest Du dabei vorgehen?

Ich empfehle Dir: KEEP IT SIMPLE!

Schau Dir deine bestehenden ETF´s an. Vergleiche diese mit anderen ETF´s und Du wirst feststellen, dass einige Firmen immer und immer wieder auftauchen: Apple, Microsoft, Johnson & Johnson, etc.

Mach hier Deinen Anfang und untersuche diese Firmen. Welchen fairen Wert haben sie? Wie wird die zukünftige Entwicklung dieser Firmen aussehen?

Schnell wirst Du feststellen, dass es sehr wenige bis keine unterbewerteten Unternehmen gibt. Das heißt: Bleib geduldig – die Möglichkeiten werden wahrscheinlich früher kommen als Du glaubst.

„Geschäftsgelegenheiten sind wie Busse, es kommt immer wieder eine andere“ – Sir Richard Branson

Ich empfehle Dir die Eröffnung eines Depots bei flatex – Ich selbst verwalte mein Geld dort und habe allerbeste Erfahrungen.

Teile diesen Beitrag:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code