3 Kryptoaktien die du jetzt kaufen kannst

Wir sprechen über den aktuellen Crash am Kyptowährungsmarkt. Ich nenne dir heute drei Kryptoaktien die von den gesunkenen Kursen profitieren und jetzt tatsächlich auch ein Kaufsignal ausgebildet haben. Hier nochmal kurz der Hintergrund: die „Welt“ hat jetzt zuletzt am 21. Mai einen Beitrag herausgebracht. „Ist das die Jahrhundertchance – oder platzt jetzt die Billionen-Blase? Kryptowährungen erleben einen Crash.“

Du musst wissen, dass sowohl Bitcoin als auch Ethereum von dem „all time highs“ über 50 Prozent oder rund 50 Prozent und teilweise sogar mehr eingebüßt haben. Und jetzt gerade scheint es zumindest so, dass die ersten Bodenbildungen am Aktienmarkt beziehungsweise an den Kryptowährungsmärkten sich ausbilden. Jetzt ist natürlich die Frage, soll man jetzt diesen Dip kaufen? Buy the dip? Oder platzt die Blase?

Ich möchte dir heute drei Unternehmen vorstellen die in diesem Geschäftsbereich oder in diesem asset-Bereich auf jeden Fall unterwegs sind. Und wie du die jetzt kaufen kannst und zusätzlich zu diesem bereits bestehenden Geschäftsmodell noch vom Kryptowährungsmarkt profitieren kannst.

Square

Das erste Unternehmen das ich dir hier zeigen möchte ist das Unternehmen „Square“. Square ist ein Zahlungsdienstleister aus den USA. Er ist bekannt für seine Kartenlesegeräte die du eigentlich überall und recht einfach anwenden kannst an Handys angeschlossen und so weiter. Sie versuchen hier in zwei verschiedenen Bereichen zu wachsen. Einmal natürlich online, bei den payrolls, business banking und so weiter.

Das sind eigentlich mehr oder weniger die ganz normalen Zahlungsdienstleistungen, aber jetzt eben auch im Bereich Bitcoins, stocks und anderen Themen also Aktien. Square hat ja den Bitcoin beispielsweise als Zahlungsmittel akzeptiert. Was hier auch bemerkenswert ist, denn Bitcoin wurde noch gar nicht so lange als Zahlungsmittel akzeptiert, aber seit 2015 können durchschnittlich 50 Prozent (das ist eine wahnsinnige Zahl) an Umsatzzuwächsen hinzu gewonnen werden.

Sie haben wirklich extrem große Basis an Kunden die hier wirklich richtig stark wachsen. Lasst uns mal ganz kurz einen Blick auf die Aktie werfen. Sie hatte hier in dem Corona Abriss von 80 auf etwa 40 halbiert. Von 40 hat sich die Aktie jedoch auf das all time high von 276 verfünffacht sogar versechsfacht oder gar mehr. Das bemerkenswerte sind eben die letzten Quartalszahlen die sehr überzeugend gewesen sind.

Für das erste Quartal 2021 wurden überragende Quartalszahlen vermeldet. Trotzdem haben unsere Verkaufssignale bereits ein Verkauf bei 260 US-Dollar angezeigt. Die Aktie wurde abgestraft. Jetzt aber das bemerkenswerte, wir haben ein ganz klares Kaufsignal bei etwa 210 US-Dollar. Wir gehen also jetzt davon aus, dass laut unseren Indikatoren die Aktie tendenziell seitwärts bis hin zu steigend agieren wird.

Die nächsten Quartalszahlen kommen erst im August. Ich glaube bzw. es hat nicht viel mit glauben zu tun, aber diese Marke von 210 US-Dollar wird historisch gesehen eine dramatische Kaufchance, wenn du dich langfristig bei diesem Unternehmen beteiligen möchtest. Kurzfristig sehen wir hier wirklich großes Potenzial. Wenn du übrigens wissen möchtest, wie wir genau diese Indikatoren bzw. diese Kaufsignale generieren, wie du sie auch anwenden kannst, wie du aufhörst vermeintlich Aktien teuer zu kaufen und anfängst sie günstig zu kaufen. Dann lass uns gerne mal miteinander telefonieren.

Zweite Kryptoaktien Kaufempfehlung

Ich möchte dir noch eine weitere Aktie vorstellen, die jetzt in diesem Bereich unterwegs ist und auch enorme Zuwächse hatte. Das nächste Unternehmen das ich dir zeigen möchte, ist das Unternehmen „PayPal“. Hier aus dem aktuellen 2021 Investor day. Wir konnten massive Zuwächse in den Konten sehen. Also man braucht ein PayPal Konto dazu. Es waren im Jahr 2015 bei 181 Millionen Konten.

Was schon wirklich viele Konten sind, aber es konnte mehr als verdoppelt auf 377 Millionen Konten gesteigert werden. Was hier eben auch ist, was die zwei ganz großen Themen die PayPal letztendlich bewegt sind einmal der Consumer-Bereich, das ist einfach wenn du per PayPal Dinge kaufen möchtest. Und der Merchant-Bereich, das ist letztendlich die B2B Lösung, also business to business, wenn du ein Geschäftstreibender bist, dann kannst du darüber eben auch Zahlungsverkehr abwickeln. Ganz klein, aber dennoch ist es da. Ist hier der Bereich cryptocurrency, buy hold or sell,

Kryptowährungen sind ein Teil, wenn auch ein kleiner Teil, aber es ist ein Teil des Geschäftsmodells. Somit kann auch PayPal von diesen aktuell günstigen Bewertungen am Kryptowährungsmarkt profitieren. Hier auch nochmal kurz der Blick zurück in die Historie. Wir hatten auch im Corona Abriss ein Tief bei etwa 80 US-Dollar, da hat sich die Aktie auf 302 oder 305 US-Dollar massiv bewegt. Richtig krass! Wir hatten ein Verkaufssignal in der Aktie am 18. Februar bei etwa 295 US-Dollar, also wie man sieht, treffen wir nie die Spitze.

Das ist ein stückweit tragisch, aber du musst eben die Reise von 295 auf etwa 230 diese 60 Dollar Abriss nicht mitmachen. Du kannst jetzt aber und das ist das schöne hier, diese kurzfristige Möglichkeit mitnehmen. Denn wir haben jetzt eben ein Kaufsignal in der Aktie. Das bedeutet, wir gehen davon aus, dass die Aktie in den nächsten Wochen tendenziell seitwärts bis hin zu steigend agieren wird. Wir sehen hier bei 240 US-Dollar letztendlich dieses Verkaufssignal wirklich als abgearbeitet. Die letzten Quartalszahlen waren auch mega gut.

Es wurden lediglich 1 Dollar erwartet und 1,22 also 20 Prozent mehr sind es dann geworden. Als nächstes werden dann sogar 1,12 erwartet. Wenn das auch wieder outperformed wird die Aktie wirklich nochmal dramatisch anziehen. Das Unternehmen hat heute eine große Marktkapitalisierung von rund 300 Milliarden US-Dollar. Aber dieser Zahlungsverkehr oder dieses mega Thema mit diesen Abwicklungen, digitale Zahlungen das wird weiter wachsen. Die USA oder ich würde sogar sagen, die ganze Welt ist den Deutschen schon ein Stück weit voraus.

Hier in Deutschland wird immer noch viel mit Bargeld bezahlt, aber diese digitalen Zahlungsmöglichkeiten werden immer mehr Anwendung finden. Wir hatten ja in Deutschland einen berühmten Vertreter namens Wirecard die das Ganze ein Stück weit wahrscheinlich wieder zurück in die Steinzeit befördert haben. Aber last but not least. Möchte ich dir ein drittes Unternehmen vorstellen, dass von diesem riesengroßen Boom am Kryptowährungsmarkt massiv profitieren möchte.

Silvergate

Ich habe es auf unserem Kanal schon öfters vorgestellt. Das ist nämlich das Unternehmen „Silvergate“. Sie haben ein Netzwerk an Börsen, also an exchanges die voneinander profitieren. Das bedeutet also, egal ob du jetzt bei Bitstamp bist (da habe ich zum Beispiel ein Teil meiner Coins) oder Binance (auch da habe ich einen Teil meiner Coins), aber hier sind viele Kryptowährungsbörsen die miteinander arbeiten. Also nicht gegeneinander, sondern miteinander. Sie bieten den Kunden letztendlich Mehrwert, wenn du es von einer Wallet also von einem Konto letztendlich ins nächste schieben möchtest.

Es geht sehr schnell und arbeiten Hand in Hand miteinander. Die Mutter dieses Dings ist wie gesagt, Silvergate Capital. Das ist eine Aktie, das muss ich klar sagen, nichts für schwache Hände. Schaut euch mal diese großen Bewegungen an. Wer beispielsweise im Januar 2021 gekauft hat zu 60 konnte sein Investment innerhalb 4 Wochen bis Februar 2021 verdreifachen. Das ist unglaublich. Seither gab es aber ein Verkaufssignal, das auch wirksam war.

Wir sind zwar etwas später bei 155 rausgegangen, aber du musst eben diese Reise auf etwas 77 Dollar, was immerhin 50 Prozent sind nicht mitmachen. Sondern konntest hier aussteigen bei etwa150 US-Dollar und jetzt wieder einsteigen. Hier möchte ich ganz klar dazu sagen, wir sind nicht bei dem absoluten Tief bei etwa 80 US-Dollar drinnen, sondern etwas später nämlich bei etwa 100 US-Dollar. Ab diesem Zeitpunkt sind wir jetzt dabei. Wir können ganz klar sagen, dass die Aktie tendenziell in den nächsten Wochen seitwärts bis hin zu steigend agieren wird.

Es ist völlig egal ob Kryptowährungen steigen oder fallen, seitwärts gehen oder loopings drehen. Diese Börsen mit diesem ständigen rein und raus, Angst haben, Hoddle, Diamondhands, was es nicht alles für tolle Begriffe gibt. Die Börsen profitieren davon. Denn diese Gebühren, auch wenn sie immer klein sind, aber bei jeder Bewegung wird damit gewonnen und mitverdient. Deswegen verkaufe in einem Goldrausch diese Schaufeln. Das trifft auf Silvergate, Square und PayPal zu.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?