Airbnb vermieten -Erfahrungsbericht und Gefahren

Heute möchte ich mit dir über das Thema Airbnb vermieten sprechen. Airbnb ist eine private Plattform um Übernachtungen zu organisieren und es lässt sich vorzüglich Geld damit verdienen. Ich hatte es bereits auch für mich persönlich entdeckt. Geld verdienen ist immer so eine Sache. Aber es gibt da doch einige Fallstricke auf die man achten sollte. Hier schreibt eine lokale Zeitung, „Private Airbnb Vermieter im Visier der Steuerfahnder“. Was steckt dahinter?

Airbnb vermieten – 3 Vorteile

Airbnb ist eine private Plattform die Vermietungen von eigenen Räumen ermöglicht, die stark in die Bereich der Hotellobby eindringt, denn private Übernachtungen sind schon mal keine Hotelübernachtungen mehr. Oftmals sind diese Airbnb Unterkünfte toll möbliert, haben tolle Standorte und sind viel günstiger als Hotels. Das sind drei Vorteile gegenüber einem Hotel. Da ist es klar, dass der Endverbraucher also der Übernachtungssuchende sich dann an Airbnb wendet. Es gibt allerdings einige Probleme die du beachten solltest beim Airbnb vermieten.

Mögliche Herausforderungen

Ich kann da aus der Stadt Nürnberg berichten. Denn für jede Stadt gibt es unterschiedliche Auflagen, die du beachten musst, wenn du das Gastgewerbe betrittst. Das tust du damit tatsächlich. Wenn du in Nürnberg deine private Wohnung zum Vermieten her gibst und machst es im professionellen Sinne, wie gesagt von Stadt zu Stadt ist es unterschiedlich. Du kannst tageweise deine Immobilie kurzfristig vermieten, wenn du es übersteigst wird es als Gewerbe betrachtet im Bereich der Hotelerie oder Übernachtungsbereich. Dann wird gesagt du bist Gewerbetreibender (mit allen Vor- und Nachteilen), denn es ist privater Wohnraum aber das was du tust ist Gewerbe. Das muss festgehalten werden, in einer Art und Weise und es kann soweit kommen, dass man einen Architekten suchen muss der den Wohnraum verändert zu einem gastgewerbefähigen Bereich. Das andere ist, wenn man das Gastgewerbe betritt muss man dafür auch Steuern zahlen. Das eine ist die Umsatzsteuer wenn man gewisse Schwellen übertritt. Das andere sind immer auch Abgaben an die örtlichen staatlichen Einrichtungen, nicht nur das Finanzamt sondern dann auch die Stadt wie die Kurtaxe, an gewissen Orten. Wenn du es nicht machst, bist du faktisch kriminell. Ich persönlich habe ebenfalls überlegt Aribnb vermieten zu starten, da wir mehrere kleine Wohnungen haben in Nürnberg. Dazu wurden schon mehrere Videos gedreht. Die Messe in Nürnberg hat einen exzellenten Ruf, sie gehört zu den Top 10 in Deutschland. Um ein paar zu nennen sind beispielweise die Spielwarenmesse einer der größten Messen weltweit in diesem Bereich, die Biofachmesse, immer wieder Waffenmessen, die Consumenta. Es gibt da einige Messen. Wie gesagt die Top10 in Deutschland. Wenn Messe ist in Nürnberg gehen die Hotelpreise von 67-97 € auf 250-400 €. Die Preise dazu steigen in das Exorbitante. Denk darüber nach wenn du deine private Wohnung vermietest musst du überlegen, wann bekommt man für eine Übernachtung 400€? Jetzt stell dir vor der Übernachtende bleibt ein paar Nächte? Das ist eine super Rendite. Deswegen überall wo Geld zu verdienen ist sind auch a) regulatorische Anforderungen und b) kriminelle Kräfte die walten. Ich würde dazu sagen, wenn du selbst unsicher ist ob du irgendwelche Regelungen überschreitest dann informiere dich bei den lokalen Behörden. Es gibt Regeln die tatsächlich einzuhalten sind und natürlich Gebühren die abgeführt werden müssen. Dann kannst du für dich selbst entscheiden ob es lukrativ für dich ist. Es gibt ganze Unternehmen die sich auf die Airbnb – Vermietungen spezialisiert haben. Es ist nichts anderes als ein Gast- oder Hotelgewerbe. Das ist ja nichts verwerfliches dran. Es gilt einfach nur zu prüfen ob die Regelungen erfüllt werden oder ob man sich auf Abwegen begibt. Man kann es natürlich auch bewusst machen und dann mit dem Feuer spielen und schauen wie weit man damit gehen kann. Allerdings gibt es da auch Neider, die können nur eine Tür weit entfernt sein. Wenn ein Mieter spitz bekommt, dass alle 2 Tage andere Personen da sind, dass kann keine gewöhnliche Wohnung sein. Was macht der da? Frag ich mal? Oh, Airbnb. Da kann man wunderbar nachlesen, dass Steuern zu entrichten sind. Deswegen empfehle ich, dass man sich informieren muss ob man sich innerhalb der Regeln befindet und dann kann man trotz alle dem viel Geld verdienen. Dieses Webinar zeigt alle Fallstricke auf und gibt Vorlagen für das sichere Airbnb vermieten.

Mich würde interessieren, ob ihr schon mal Erfahrungen zu Airbnb vermieten gemacht habt. Habt ihr bereits in einem Airbnb übernachtet? Habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen gemacht? Oder bist du auf der anderen Seite und bist ein Airbnb Vermieter? Hast du Erfahrungen damit?

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?