Wie Du reich mit Immobilien wirst (3 einfache Schritte)

Wie kann ich mit Immobilien reich werden?

Hinter dieser Frage verbirgt sich eine andere Frage: „Wie bekomme ich das Geld, das ich für Investitionen in Immobilien brauche?“ Denn das das Konzept Immobilie funktioniert haben schon zahlreiche Menschen vor uns bewiesen.

Meistens haben die Leute, die diese Fragen stellen, von klein auf in sie verwurzelt, dass Sparen ein Mittel ist, um reich zu werden, und dass sie, wenn sie investieren wollen, ihr eigenes Geld einsetzen müssen. Beide sind Einstellungen, die ich als Grundlage diskutieren möchte, wie die Reichen die Schulden nutzen, um an Immobilien reich zu werden – und wie Du es auch kannst.

Der Mythos des Sparens als Mittel, um reich zu werden.

Es besteht kein Zweifel, dass wir unseren Kindern von klein auf den Wert des Sparen beibringen. „Ein Cent nicht ausgegeben ist ein verdienter Cent“. Und wenn sie etwas älter sind, erzählen wir Geschichten über die Magie des Zinseszinsen. Natürlich erzählen wir ihnen nichts von historisch niedrigen Zinsen.

Oder die Macht der Inflation, die den Wert des Geldes im Laufe der Zeit verschwinden lässt, so dass es wertlos ist, Millionär mit Papiergeld zu sein.

Es scheint, als wäre die Einstellung, Geld zu sparen, zeitlos, denn sie wird nicht verschwinden, auch wenn sie sich als falsch erwiesen hat.

Der Mythos: Man braucht Geld, um in Immobilien zu investieren.

Auf der anderen Seite hält sich hartnäckig der Glaubenssatz, dass man das eigene Geld nehmen muss, um in Immobilien investieren zu können. Dies ist ein Nebenprodukt des kulturellen Glaubens, dass Schulden schlecht und Ersparnisse gut sind. Oft werden die Leute sagen, dass Investitionen in Immobilien riskant sind. Wenn man es trotzdem tut, sollte man so wenig wie möglich Schulden machen. Nutze Dein eigenes Geld und zahle Deine Schulden so schnell wie möglich zurück. Nichts könnte falscher sein. Und das entspringt einem grundlegenden Missverständnis über Schulden, das sowohl gut als auch schlecht sein kann.

Nehmen wir uns einen Moment Zeit, um zu definieren, was mit guten und schlechten Schulden gemeint ist.

Schlechte schulden sind Schulden, das dir Geld aus der Tasche zieht. Es macht dich ärmer. Dies kann Kreditkartenschulden aus Käufen für Dinge wie Kleidung oder Fernseher sein. Und es kann sogar das Darlehen für dein eigenes Zuhause sein. Kurz gesagt, wenn es dir kein Geld einbringt, sind es schlechte Schulden.

Gute Schulden sind eine andere Geschichte, und die meisten Menschen sind sich nicht einmal bewusst, dass sie existieren. Gute Schulden bringen dir Geld in die Tasche, Monat für Monat. „Wie kann das sein?“ Lass uns über das Konzept „others people money“ (OPM) sprechen, also das Geld von anderen Menschen.

Wie Du mit dem Geld anderer Menschen reich wirst

Diejenigen, die die erfolgreichste Investition in Immobilien erzielen, verstehen, dass der beste Weg, um eine hohe Rendite zu erzielen, darin besteht, so wenig wie möglich von dem eigenen Geld in einem Geschäft zu investieren.

Reiche Immobilieninvestoren verbringen ihre Zeit damit, die besten Geschäfte zu finden und sie dann anderen Investoren zu präsentieren, die bereit sind, ihr Geld für die Finanzierung des Geschäfts zu verwenden. Wenn OPM richtig strukturiert ist, ermöglicht es einem Immobilieninvestor, ein wertvolles, renditestarkes, zahlungsfähiges Vermögen für wenig bis gar nichts aufzubauen.

1. Finde eine Immobilie mit deutlichem Aufwertungspotential

Der derzeitige Vermieter könnte Einheiten weit unter den Marktpreisen vermieten. Die Erhöhung der Miete könnte den Wert der Immobilie drastisch erhöhen.

Die Nachrüstung von Einheiten mit Waschmaschinen und Trocknern sowie ein kosmetisches Facelifting könnten die Mieten um einige Euros pro Monat erhöhen. Multipliziere das mit Hunderten von Einheiten und Du wirst einen großen Anstieg bei deinen Einnahmen sehen.

2. Investoren finden, die deinen Deal unterstützen

Sobald Du einen soliden Businessplan hast kannst du an Investoren gehen und Kapital beschaffen. Es muss ein deutlicher Mehrwert für alle Beteiligten hergestellt werden. Reich mit Immobilien? Es gibt viele Wege – das wichtigste: Anfangen!

>