Indexbetrachtung: Bovespa Index der brasilianische Index

Gemäß dem aktuellen Redaktionsplan gehen wir heute auf einige Beobachtung der weltweiten Indizes ein. Heute stellen wir den Bovespa Index vor.

Der Bovespa Index, bekannt als Ibovespa, ist der Benchmark-Index von etwa 60 Aktien, die an der B3 gehandelt werden.

Die B3 (B3 – Brasil Bolsa Balcão S.A.), ehemals BM & FBOVESPA, ist eine Börse mit Sitz in São Paulo, Brasilien. Ende 2011 hatte sie eine Marktkapitalisierung von 2,37 Billionen brasilianische Real und war damit die 13. größte Börse der Welt. Aufgrund des mit politischen Problemen verbundenen Einbruchs des Wirtschaftswachstums in Brasilien und der Stärkung des US-Dollars gegenüber dem brasilianischen Real schrumpfte die Kapitalisierung jedoch bis Ende 2015 auf 2,21 Billionen brasilianische Real. Am 8. Mai 2008 fusionierten die Börse von São Paulo (Bovespa) und die brasilianische Handels- und Terminbörse (BM&F) zu BM&FBOVESPA. Am 30. März 2017 fusionierte BM&FBOVESPA mit CETIP zu B3. Der Benchmark-Indikator von B3 ist der Bovespa Index oder allgemein bekannt als Ibovespa. Zum 30. April 2008 wurden an der Bovespa 381 Unternehmen gehandelt.

Hohe Schwankungen beim Bovespa

Am 20. Mai 2008 erreichte der Ibovespa-Index mit einem Handelsvolumen von USD 4,2 Mrd. oder 7,4 Mrd. brasilianische Real seine zehnte Rekordmarke in Folge und am 17. August 2011 erzielte der Ibovespa mit einem Volumen von USD 14,8 Mrd. oder R$ 23,7 Mrd. sein größtes Handelsvolumen in seiner Geschichte. B3 hat auch Büros in Rio de Janeiro, New York City, Shanghai und London.

 

Bovespa

Bovespa

Der Index besteht aus einem synthetischen Portfolio mit Aktien, die 80 % des in den letzten 12 Monaten gehandelten Volumens ausmachen und an mindestens 80 % der Handelstage gehandelt wurden. Es wird vierteljährlich überarbeitet, um die Repräsentativität des gehandelten Volumens zu erhalten und im Durchschnitt machen die Komponenten von Ibovespa 70 % des gesamten gehandelten Aktienwertes aus.

 

Der Bovespa ist ein Performance-Index. Seine Indexnummer entspricht dem Barwert eines am 2. Januar 1968 begonnenen Portfolios mit einem Startwert von 100 und unter Berücksichtigung von Kurssteigerungen sowie der Wiederanlage aller erhaltenen Dividenden, Bezugsrechte und Gratisaktien.

Der Bovespa besteht aus den Unternehmensaktien, die die von der Börse festgelegten Kriterien erfüllen müssen:

  • Sie sollten in den letzten zwölf Monaten an der Börse gehandelt werden.
  • Aufnahme in die Gruppe der Aktien, deren Handelbarkeitsindizes 80 % des Gesamtwertes aller einzelnen Indizes ausmachen.
  • Der Handelsanteil der Aktie sollte mehr als 0,1% des gesamten Aktienflusses an der Börse betragen.
  • Mehr als 80% der Aktien müssen an der Börse gehandelt werden.

Wichtige Vertreter aus dem Bovespa Index:

  • Ambev (Nahrung & Getränke)
  • Petroleo Brasileiro (Öl & Gas)
  • Itau Unibanco (Bank)
  • Petrobras (Öl & Gas)
  • Banco Bradesco (Bank)

Quelle des Charts: Macrotrends.net

>