Cool bleiben wenn DAX und der DOW JONES in die Knie gehen

Cool bleiben wenn DAX und der DOW JONES in die Knie gehen

Das sagt sich sicherlich einfacher als es ist: cool bleiben, wenn DAX und der DOW JONES fallen. Denn jeder unerfahrene Anleger sieht dann wieder seinen gedachten Gewinn schwinden und überlegt ob es die richtige Entscheidung war noch nicht zu verkaufen.

Erst kürzlich wurde ich mit der Frage konfrontiert: „Soll ich jetzt meine Aktie mit 15% Gewinn verkaufen? Ich kann ja die Aktie wieder kaufen wenn sie denn tiefer steht als jetzt oder?

Vor kurzem kam dann die gleiche Person wieder auf mich zu und sagte zu mir: „ Hätte ich doch verkauft, nun ist mein Gewinn schon wieder fast weg.“

Was war passiert? Nun ja, im Prinzip nicht viel. Der DAX und der DOW JONES haben lediglich um 1,5% nachgegeben. Die Aktien von der Person haben in den letzten Wochen die positive Entwicklung auch lediglich ein wenig konsolidiert und gaben an einem schlechteren Tag eben etwas stärker nach als der Markt.

Das wichtigste dabei ist doch, dass sich bei den tollen Unternehmen in die du investiert bist nichts gravierendes verändert hat! Falls dies der Fall ist und dein Unternehmen weiter gut wirtschaftet, solide arbeitet und somit immer weiter wächst, brauchst du meiner Meinung nach fast keinen Gedanken daran verschwenden tolle Unternehmen zu verkaufen bei einem Gewinn von z.B. 15%.

Im Nachhinein

Als Ergänzung zu der Aussage von oben möchte ich noch eines hinzufügen, da auch dieser Satz viel: „Ich habe es dir doch gesagt, ich hätte verkaufen sollen und könnte jetzt wieder billiger kaufen“. Jetzt mal Hand aufs Herz. Wer von uns hat es nicht schon gedacht oder auch durchgeführt, als das Value Investing von uns noch in den Kinderschuhen steckte und wir unsere ersten Erfahrungen gemacht haben :-). Selbst Warren Buffett hat in seinen Anfängen diesen Fehler begangen.

Ich sage jetzt bewusst Fehler, denn auch Warren Buffett hat danach erkannt, dass ihm so ein Fehler nicht wieder passieren wird. Er hat nach ein paar Jahren wieder auf sein damals angelegtes Investment einen Blick geworfen und war sauer auf sich! Der Kurs stand nochmals um einiges höher als bei seinem Verkaufskurs. Er schwor dies niemals wieder zu tun!

Passend zum Thema des Beitrages empfehle ich Euch dieses Buch: Cool bleiben und Dividende kassieren.

Cool bleiben

Nur was hat dieser Sachverhalt mit dem cool bleiben an der Börse zu tun? Eine Menge! Wenn DAX und der DOW JONES fallen, heißt aufgepasst!

In der Überschrift mache ich euch darauf aufmerksam, dass ihr in schwachen Zeiten versuchen sollt entspannt zu bleiben. Versucht in diesen Phasen neue tolle Unternehmen zu kaufen, die ihr schon immer kaufen wolltet. Jetzt habt ihr die Chance ein tolles Unternehmen billig zu erhalten und es langfristig für euch arbeiten zu lassen. Ich möchte euch hier einen Ausschnitt aus dem Buch „Intelligent Investieren“ von Benjamin Graham zitieren (meine Buchrezesseion findet ihr hier…). Diesen finde ich sehr passend, da er über die Wahrnehmung einer Korrektur oder gar eines Ausverkaufs an den Börsen widerspiegelt. Genau so kommt er bei 90% der Anleger an. (die gefühlte Panik der Medien) Dies trifft aber nur auf die ersten Sätze zu. 10% der Anleger sehen es wie es Benjamin Graham sehen würde. Viel Spaß beim Lesen :-):

„Nachrichten, die für Sie wichtig sind

Aktien erleiden Einbrüche und deshalb schalten sie ihr Fernsehgerät ein, um die aktuellsten Wirtschaftsnachrichten mitzubekommen. Doch stellen sie sich vor, dass sie anstatt CNBC oder CNN einzuschalten, plötzlich im Benjamin Graham Financial Network landen. Auf BGFN hören sie nicht den berühmten Klang der Schlussglocke der NYSE, das Bilder erfasst nicht die Broker, die wie verärgerte Hamster über das Parkett flitzen. Außerdem zeigt BGFN nicht die Spuren der Anleger, die auf gefrorenen Fußwegen nach Luft schnappen und auch nicht die roten Pfeile, die die auf den elektronischen Anzeigetafeln aufblinken.

Stattdessen ist das Bild, das den Bildschirm füllt, das der Fassade der NYSE geschmückt mit einem großen Banner auf dem steht: „Ausverkauf! Preisermäßigungen um 50%.“ Als Begleitmusik erklingen ein paar Zeilen des alten Dauerbrenners von Bachmann Turner Overdrive „You ain‘t see nothing yet“. Dann gibt der Moderator fröhlich bekannt:“ Die Aktien wurde heute wieder deutlich attraktiver, da der Dow bei heftigen um weitere 2,5% fiel – das ist der vierte Tag nacheinander, an dem Aktien billiger wurden. Technologie Investoren schnitten sogar noch besser ab, da führende Unternehmen wie Microsoft heute fast 5% verloren, wodurch man sie sich noch leichter leisten kann. Das kommt zu den Nachrichten hinzu, als die Aktien bereits um 50% billiger wurden, auf ein Schnäppchen Niveau fielen, das wir seit Jahren nicht mehr erlebt haben. Einige bekannte Analysten sind optimistisch und glauben, dass die Kurse in den nächsten Wochen und Monaten noch weiter fallen werden.

Die Nachrichtenredaktion schaltet nun zu Ignatz Anderson, dem Marktstrategen der Firma Ketchum&Skinner der sagt: „Meine Prognose ist, dass die Aktien bis Juni weitere 15% verlieren werden. Ich bin vorsichtig optimistisch, denn wenn alles gut läuft, könnten die Kurse auch um 25% nachgeben, vielleicht sogar stärker.“

Der Moderator sagt daraufhin höflich: „Hoffen wir das Ignatz Anderson Recht behält. Fallende Aktienkurse wären eine wunderbare Nachricht für jeden Investor mit einem weiten Anlagehorizont. Und nun zu Wally Wood mit ihrem exklusiven Accu Wetterbericht.“

Ich finde diese Nachrichtenlage absolut spitze! Aber Fakt ist auch, dass wir diese Nachrichtenlage nie erleben werden. Zumindest nicht in den Medien. Deshalb eignet euch diese Nachrichtenlage selbst an!

Als ich diese Nachricht zum ersten mal las musste ich auch schmunzeln, habe aber für mich sofort die Message verstanden und setze sie um. Dies ist ein Mind Set das dich zu einem erfolgreichen Anleger macht. Dies ist aber nur eine von vielen.

Fazit

Nun nochmals zu dem oben beschriebenen mit realisierten Gewinnen und zu der Aussage „ich habe es ja gewusst“. Im Nachhinein ist es immer einfach zu behaupten und es ist nachweislich ja auch immer richtig. Aber wir wissen doch nicht, wie das Unternehmen in einem Jahr oder gar in 10 Jahren notiert wird. Daher bleibt bei dem Unternehmen investiert wenn ihr davon überzeugt seit! Beobachtet es hin und wieder mal und macht euch ein Bild. Bei weiterhin guten Erträgen kann ich euch nur raten „Bleibt am Ball, verkauft nicht wegen 15% Gewinn. Keiner weiß, ob es in einem Jahr bereits 35% sind oder gar in 10 Jahren 100%“. Eignet euch neben dem cool bleiben bei fallenden Märkten auch das cool bleiben bei steigenden Märkten an. Dann werdet ihr erfolgreich sein. Der DAX und der DOW JONES werden langfristig gesehen sich immer weiter „nach oben“ entwickeln.

Teile diesen Beitrag:
Click Here to Leave a Comment Below 0 comments