Der kommende Aktien-Crash 2020

Folgt jetzt der zweite große Aktiencrash nachdem während der Corona Krise die Börsen um teilweise 30, 40 Prozent nachgegeben haben? Viele meiner Kunden fragen mich, was passiert jetzt als nächstes an den Aktienmärkten? Steigen die Aktienmärkte weiter in dieser rasanten Geschwindigkeit oder fallen diese Aktienkurse jetzt wieder?

Es ist wirklich eine interessante Frage und durchaus berechtigt. Lasst uns doch gerne mal überlegen, was könnte dazu führen, dass die Aktienkurse jetzt wieder einbrechen. Der erste Punkt den ich oftmals höre ist, die zweite große Welle bei Corona wird ausbrechen.

Übrigens: Hier findest Du noch die wichtigsten Anzeichen eines Aktien-Crash und hier das Video dazu.

Jetzt Aktien-Crash? Ja oder Nein…

Das interessante dabei ist, ja sie wird ganz unbedingt ausbrechen. Ich sage sogar, es wird eine dritte Welle geben, die am Ende des Jahres 2020 höchst wahrscheinlich kommen wird. Die wir da dann beobachten können. Das ist nicht so weil ich das überlege oder weil es eine Vermutung ist, sondern es war in den großen Pandemien in dieser Welt bereits immer so, dass es in drei großen Wellen aufgetreten ist.

Die erste Welle war dabei jedoch immer diejenige, die den größten Schaden sozusagen verursacht hat. Die zweite Welle, da weiß man dann schon in gewisser Weise bescheid um was es grundsätzlich geht. Lokale Lockdown sind aus meiner Sicht mehr als möglich.

Wir haben es jetzt hier beim Fleischverarbeiter Tönnies im Kreis Gütersloh und ähnliches bereits gesehen. Bei der dritten Welle ist es dann oftmals so, dass es keine größeren Auswirkungen mehr gibt und viele einfach darauf vorbereitet sind.

Doch können wir als Volkswirtschaft, in der Wirtschaft damit überhaupt umgehen, wenn reihenweise die Geschäfte geschlossen werden? Wenn wir nicht mehr raus dürfen, jetzt wo der Sommer vor der Tür steht oder der Sommer bereits da ist. Können wir als Menschen damit überhaupt umgehen? Das ist aus meiner Sicht die größere Frage, als wie wird es in der Wirtschaft weitergehen. Somit wird die zweite Welle kommen. Was macht es mit dem Aktienmarkt? Das erkläre ich gleich.

Lasst uns weitergehen, welche Gründe konnten noch dazu führen, dass mit Problemen am Aktienmarkt kämpfen müssen. Viele sagen eben auch, all dieses Geld das momentan gedruckt wird, Federal Reserve, European Central Bank, Bank of Japan, Bank of China, also all diese großen Notenpressen aber auch die dahinter gelegten Geschäftsbanken. Hier wird Geld durchgeschleust bis hin zum Endverbraucher.

Helikopter Gelder werden reihenweise an die Bevölkerung ausgegeben im Sinne von Gutscheinen, Konsumgutscheinen oder ähnlichen Dingen. Da ist oftmals die Frage, was passiert mit dem ganzen Geld und wer bezahlt das alles? Bekommen wir jetzt die größte Inflation aller Zeiten?

Diesen Punkt möchte ich sofort mal eingehen. Ich sage ganz klar, wir werden eine massive Preisentwicklung sehen. Allerdings nicht in der Inflation. Denn man muss wissen, wie wird denn die Inflation gemessen? Die Inflation wird gemessen anhand eines Warenkorbs der in Frankfurt bei der EZB (Europäische Zentral Bank) definiert wurde.

Das sind beispielsweise Dinge des täglichen Lebens wie zum Beispiel Butter, Mehl, Zucker etc. dabei. Da sind aber auch Eheringe oder PC Gegenstände dabei. Wie oft braucht man tatsächlich einen Ehering? Ich hoffe nicht so oft im ganzen Leben. Hoffentlich nur ein einziges Mal. Aber die Preisentwicklung die hängt ganz stark von Angebot und Nachfrage ab.

Wer sich Gedanken über den Preis über die Preisentwicklung macht, muss sich auch Gedanken darüber machen, wie ist denn die Bevölkerung strukturiert. Wie alt ist diese Bevölkerung? Wir sind in den Industriestaaten wie zum Beispiel in Europa als auch in den USA tendenziell eher sehr alt.

Ich glaube der durchschnittliche Deutsche ist um die 44 Jahre alt. Das ist im Verhältnis zu den afrikanischen Ländern als auch asiatischen Ländern deutlich älter. Jetzt musst du dir einfach nur mal überlegen, wenn du rund 40 Jahre alt bist und du bekommst heute von der EZB 1000€ überreicht.

Was machst du mit diesem Geld? Kaufst du dir eine Tasse? Kaufst du dir einen Laptop? Kaufst du dir ein zweites Handy? Was kaufst du dir? Nein, all das kaufst du nicht, denn du hast das alles bereits. Du bist in Deutschland. Dir geht es gut. Die Leute hier haben wirklich viel Geld. All das wirst du nicht tun, du wirst also nicht konsumieren. In den allermeisten Fällen wird das Geld nicht in den Binnenkonsum wandern und somit nicht zu einer erhöhten Nachfrage führen.

Denn wir können nicht noch mehr essen, nicht noch mehr rausgehen und wir können nicht 25 Klamotten gleichzeitig tragen. All das ist nicht möglich. Wir haben das alles bereits. Aber was wirst du tun? Du wirst dir überlegen, der Aktienmarkt ist vermeintlich günstig. Kaufe ich doch Aktien! Du wirst dir überlegen, was mache ich mit meinem Geld?

Ich will es sicher anlegen. Andere werden Edelmetalle kaufen, wiederum andere werden sich überlegen Immobilien zu kaufen. Man muss ständig wohnen. Somit wirst du keine Preisentwicklung im Warenkorb feststellen können, also nicht tendenziell noch mehr als er jetzt eh schon zu spüren ist.

Die Wahrheit ist im Übrigen die wahre Inflation ist weit höher als die gemessene, die in den Banktürmen von Frankfurt gemessen wird. Wir werden eine asset pricing inflation, eine Preisentwicklung nach oben sehen, in den Sachwerten. Sachwerte, wie Immobilien, Edelmetalle, vor allen Dingen Aktien, tolle Unternehmen die den Bedarf des täglichen Lebens decken. Diese werden durch die Decke gehen, dass ist meine ganz klare Meinung.

Jetzt liegt es an dir. Was machst du aus dieser Erkenntnis? Noch einmal kurz zurück. Inflation – wo wird die Inflation eher auftreten? Sie wird dort auftreten, wo dann auch tatsächlich mit diesem zusätzlichen Geld, mit diesem neuen Geld konsumiert wird. Das heißt also, der Asiate, der Afrikaner, der vielleicht heute kein Tablet hat, keine 25 Hemden Zuhause im Schrank hängen hat.

Der wird sich überlegen, lass uns doch mal ein schickes Hemd kaufen, wenn ich dann in Zukunft wieder ausgehen möchte. Er wird vielleicht seine Familie Schick zum Essen ausführen. Er wird also quasi konsumieren. Er wird sein Geld nach außen tragen. Aber er wird sich nicht überlegen, kaufe ich jetzt Edelmetalle, Immobilen oder Aktien.

Wiederum in den alten Industriestaaten und Ländern, hier spreche ich allen Dingen von Europa oder auch Amerika, da wird das Geld Schnurstracks in die Sachwerte wie zum Beispiel Aktien, Immobilen und Edelmetalle fließen. Jetzt liegt es an dir. Du musst aus dieser Erkenntnis deinen Profit für dich abholen.

Du musst einen Teil des Kuchens für dich selbst herauslösen. Wenn du jetzt immer noch an der Seitenlinie stehst und dir überlegst, wie kann ich denn jetzt mit dem investieren starten? Was muss ich jetzt eigentlich tun um von dieser Entwicklung an den Aktienmärkten, an den Immobilienmärkten, von Edelmetallen, wie kann ich da jetzt überhaupt profitieren?

Dann habe ich dir das in einer kleinen Präsentation zusammengefasst. Diese Präsentation findest du hier auf dem Link den ich dir zur Verfügung stelle. Da kannst du dich anmelden. In diesem Video zeige ich dir Schritt für Schritt wie du starten kannst. Welche diese drei großen Sachwerte jetzt in Zukunft am meisten steigen wird und wie du davon massiv profitieren kannst.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?