So hast Du mehr Geld am Monatsende übrig

Geld zu sparen ist für die meisten Menschen ein großes Problem, einfach weil wir es lieben, jeden Cent auszugeben.

Lass uns heute einen Blick auf 5 Tipps werfen, die es Dir ermöglichen viel Geld jeden Monat zu sparen.

1. Du musst genau wissen, warum Du sparst!

Viele Menschen geben auf und hören auf zu sparen, weil sie nicht genau sehen, warum sie sparen.

Das Ziel sollte nicht sein, für eine große Hochzeit oder ein brandneues Auto zu sparen, denn wenn Du einmal dein Ziel erreicht hast, ist die Gefahr groß, dass Du wieder zu deinem bisherigen Ausgabeverhalten verfällst und zu viel Geld ausgibst. Daher sollte das Ziel sein, die finanzielle Freiheit zu erreichen.

2. Tipp Nummer 2 ist: Bezahle dich zuerst!

Bevor Du auch nur einen einzigen Penny aus Deinem Einkommen ausgibst lege immer einen gewissen Anteil für Dich auf die Seite!

In dem Buch: Der reichste Mann von Babylon wird empfohlen mindestens 20% deines Einkommens sofort für dich auf ein separates Sparkonto zu packen und nicht mehr auszugeben – auch nicht für finanzielle Notfälle.

3. Kennen Deine Ausgaben

Wenn du keine Kenntnisse über deine Einnahmen und Ausgaben hast, dann wird es schwierig nachhaltige Erfolge beim monatlichen Sparen zu erzielen.

Schreibe Dir daher für die nächsten 30 Tage all Deine Ausgaben auf – selbst wenn es nur 1 € oder weniger ist!

Im Anschluss prüfe genau, welche Ausgaben den größten Einfluss auf dich haben

Zum Beispiel kannst du statt jeden Morgen einen Kaffee zu kaufen diesen auch selbst machen und sparen.

Statt selbst mit dem Auto zu fahren kannst du möglicherweise auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen. Einsparungen von 50€ oder mehr sind meist sehr schnell durchzuführen.

Zudem prüfe ob Du Möglichkeiten hast, Deine Einnahmen zu erhöhen. Gehaltserhöhungen oder Nebenjobs sind eine gängige Möglichkeit. Zusammen mit deinen monatlichen Einsparungen kannst du mehrere Hundert Euro pro Monat zusätzlich auf die Seite legen.

Hier findest Du eine Hilfe beim monatlichen Auswerten Deiner Einnahmen und Ausgaben

4. Ausgaben hinausschieben

Etwas hinauszuschieben ist schlecht, aber nicht, wenn du Deine Ausgaben senken willst. Normalerweise sind wir begeistert und euphorisch, wenn wir etwas Neues kaufen wollen. Wir wollen es JETZT haben.

Die Freude beim Kauf ist oft rießig – selbst bei Dingen, die wir eigentlich nicht brauchen. Doch die Aufregung verschwindet. Es ist wie beim Kauf eines neuen neuen Handys – am Anfang ist es aufregend und schön, doch die Anfangseuphorie schwindet innerhalb von ein paar Tagen

Warum soll man also nicht ein paar Tage warten, bis man sich etwas teures neues kauft?

Du wirst immer noch alle wichtigen Dinge kaufen, die du brauchst, aber es wird vieles geben wo du deine Meinung änderst und dein Geld behältst.

5. Verwenden Sie immer Bargeld

Du solltest Bargeld statt einer Bank- oder Kreditkarte verwenden.

Es fällt einem viel schwerer, einen 20 Euro Schein auszuhändigen, anstatt einfach die Karte durch einen Schlitz zu ziehen. Es geht um das Bewusste ausgeben von Geld

Dies hilft Dir, dass zu kaufen was du brauchst und nicht das, was du willst! Der berühmte römische Feldherr Marc Aurel sagte hier bereits:

Denke lieber an das, was du hast, als an das, was dir fehlt

Marc Aurel

Wenn Du die Tipps beherzigst, dann wirst du sehr schnell zu der Frage kommen, ob man schon mit 30 in Rente gehen kann, oder wie man seine ersten 1.000 Euro mit Aktien verdienen kann.

>