Was hat Laufen mit Value Investing zu tun?

Am Wochenende bin ich ungeplant 18,5 Kilometer gelaufen. Eigentlich wollte ich lediglich 12 Kilometer laufen. Fragt mich jetzt bitte nicht, warum ich mehr gemacht habe 🙂

Beim Laufen habe ich mich jedoch gefragt: was hat Laufen mit Value Investing zu tun? Gibt es einen Zusammenhang? Und ich habe tatsächlich einige Übereinstimmungen gefunden.

Was hat Laufen mit Value Investing zu tun?

Ich laufe gerne um mich zu entspannen. Das hört sich im ersten Moment komisch an, gebe ich zu. Es ist jedoch gerade die Anstrengung und die Muskelanspannung, die beim Erreichen des Ziels (dieses Wochenende waren es 18,5 Kilometer) zu einer super Entspannung führen. Dann noch eine kalte Dusche und der Tag ist perfekt!

Es gibt große Zusammenhänge zwischen Value Investing und dem Laufen. Beim Value Investing musst Du mit großer Disziplin auf den richtigen Zeitpunkt warten um Kaufen zu können. Bis dahin muss man mit großer Ausdauer ein entsprechendes Investment finden. Beim Value Investing suchst Du nach Unternehmen, die man günstiger kaufen kann, als sie eigentlich wert sind. Hierzu ist es erforderlich, gegen den Strom zu schwimmen. Wenn alle „Kaufen“ schreien, musst Du vorsichtig sein. Wenn alle „Verkaufen“ schreien, musst Du gierig sein. Dieses Verhalten erfordert enorme mentale Ausdauer und Kraft (wie beim Laufen).

„An der Börse wandert das Geld von den Ungeduldigen zu den Geduldigen“

Wie ist es bei Dir? Gehst Du gerne laufen? Was ist „Dein Ding“ um Dich zu entspannen? Schreib es einfach in die Kommentare.

In meinem Video erkläre ich, was das Laufen mit Value Investing zu tun hat

 

Teile diesen Beitrag:
Click Here to Leave a Comment Below 2 comments