Kommt der Euro Crash?

Wird der Euro crashen? Und wie kannst Du dich auf einen Euro Crash vorbereiten und sogar noch davon profitieren.

Für viele ist eine Währungsreform ein Schreckens-Szenario. Vor allem wir Deutsche sind hier sehr leid erprobt. In der Zeit von 1924 bis 2002 gab es bereits 3 große Währungsreformen.

In Gesamteuropa mussten Staaten seit dem Jahr 1800 bereits knapp 60-mal ihre Währungen reformieren, weil sie pleite waren. Und Deutschland nimmt auch hier einen Spitzenwert ein. Bereits 7-mal war der deutsche Staat in den letzten 250 Jahren pleite!

Die größten Verlierer von Währungsreformen sind Menschen mit hohen Bankguthaben. Diese werden regelrecht pulverisiert, sobald sich auch nur eine Währungsreform andeutet.

Menschen mit Sachvermögen wie Aktien, Immobilien und Edelmetallen zählen zu den Gewinnern. Auch Schuldner profitieren – die gemachten Schulden mit der alten schlechten Währung müssen nun mit gutem neuen Geld zurückbezahlt werden.

Doch warum ist eine Euro Crash in naher Zukunft tatsächlich denkbar?

Zum einen ist die weltweite Verschuldung noch nie höher gewesen!

Ausgehend vom Schuldenstand vor der letzten großen Wirtschaftskrise im Jahr 2008 haben wir die Schulden bereits verdoppelt.

Europäische Länder wie z. B. Griechenland, Italien oder Spanien sind weit mehr verschuldet, als sie in einem Jahr an Gütern und Dienstleistungen erstellen.

Auf der anderen Seite gibt es jedoch Länder wie z. B. Deutschland, die von dem extrem niedrigen Zinsen stark profitieren. Seitdem die deutsche Staatsverschuldung quasi nicht mehr mit Zinsen bezahlt werden muss, spart Deutschland Milliarden Beträge ein und weißt jetzt sogar Haushaltsüberschüsse aus.

Wir haben die niedrigsten Zinsen seit Aufzeichnung der Daten und gleichzeitig müssen Notenbanken weltweit große Anstrengungen unternehmen, um das System am Laufen zu halten.

Die USA, Japan und Europa pumpen so viel Geld in das Finanzsystem wie noch nie, und dass, obwohl die Krise von 2008 bereits vorbei ist.

Die Zinsen müssten für die Deutsche Wirtschaft höher stehen und für die europäischen Südländer niedriger. Da wir jedoch nur eine Zentralbank in Europa haben, funktioniert das nicht. Jedes Mitgliedsland in Europa hat ein Veto-Recht. Die Kleinststaaten können so also dringende Reformen jederzeit blockieren.

Um dieses System aufrecht zu erhalten, verleiht Deutschland massenhaft Geld in die Südländer Europas. Dies zeigt sich an den Target 2 Salden, die noch nie höher waren.

Ob dieser immense Schuldenberg je wieder abgebaut werden kann, ist fragwürdig.

Dieses Phänomen verstärkt sich seit der Einführung des Euros. Zuvor konnten sich kleine Mitgliedsstaaten durch eine eigene nationale Notenbank eigenständig reformieren. Die eigene Währung wurde auf- und abgewertet, je nach dem, wie die nationale Wirtschaftslage war. Leute die früher gerne nach Italien in den Urlaub gefahren sind, kennen dieses Phänomen. Das Eis am See hat von Jahr zu Jahr schwankende Preise gehabt. Abhängig davon, wie die italienische Lira im Verhältnis zur DM stand. Heutzutage geht der Preis für Eis jedoch nur noch in eine Richtung.

Italien und andere Mitgliedsländer konnten sich früher durch die eigene Währung wieder sanieren – die gemeinsame Währung, der Euro, verhindert dieses Instrument!

Wie kann sich ein Euro-Crash auswirken?

In Deutschland haben wir diese Situation bereits mehrfach erlebt.

Banken geben kein Geld mehr am Schalter oder Automaten aus. Dies ist im Übrigen in Zypern und Griechenland Realität geworden.

Zudem werden Lebensmittel und Dinge des täglichen Lebens knapp. Allerdings nicht, weil sie ausverkauft sind, sondern weil die Händler keine „harte Währung“ für ihre Ware erhalten. Die Ware wird zurückgehalten „unter der Ladentheke“ und erst wieder zum Verkauf angeboten, sobald man echtes Geld für echte Ware, also nach der Währungsreform, bekommt.

Echte Währungen sind in diesen Krisenzeiten auch Alkohol, Zigaretten und Edelmetalle.

Wer sich also auf eine Währungsreform vorbereiten möchte, der sollte diese harte Währung ständig verfügbar haben.

Wenn Du zu diesem Thema mehr Informationen haben möchtest, dann schau Dir die Videos auf unserem Kanal an. Hier siehst Du, warum die Elite möchte, dass Du arm bleibst und warum unser Geld immer weniger wert wird und wie du dich auf einen Crash vorbereiten kannst.

>