Was sind Burggraben Unternehmen?

Es wird viel von Burggraben Unternehmen gesprochen. Warren Buffett hat den Begriff vor vielen Jahren für sich entdeckt und ist mit Burggraben Unternehmen und deren Aktien reich geworden. Ich gehe der Sache nach und erkläre Dir, was Burggraben Unternehmen genau sind.

Was sind Burggraben Unternehmen?

Burggraben Unternehmen zeichnen sich durch einen nicht sichtbaren Schutz aus. Angreifende Unternehmen haben es so schwerer, das Burggraben Unternehmen anzugreifen. Genau wie bei einer echten Burg ist es schwierig für Angreifer diesen Graben zu stürmen. Gute langfristige Aussichten, ehrliches und kompetentes Management sowie lange Gewinnhistorie sind wichtige Merkmale solcher Unternehmen. Warren Buffett´s Burggraben Unternehmen zeichnen sich durch drei wichtige Faktoren aus:

Starke Marken und loyale Kunden

Jeder von uns hat ein Produkt, dass er auf keinen Fall mit einem vergleichbaren anderen tauschen möchte, nur weil es günstiger ist. Für mich ist das zum Beispiel Nutella von Ferrero. Ferrero ist ein tolles Familienunternehmen (nicht börsengelistet). Ich liebe Nutella und würde es auf keinen Fall gegen ein anderes Produkt austauschen, nur weil es günstiger ist. Ich liebe Nutella. Leider ist Ferrero (der Konzern, der Nutella hersetllt) kein gelistetes Aktienunternehmen. Solche Unternehmen findest Du nur durch das Lesen von Geschäftsberichten und die Analyse der Kennzahlen aus der Bilanz. Auch die Betrachtung der qualitativen Merkmale ist wichtig. Das Management muss einen tollen Job machen, um das Unternehmen über Jahre hinweg vor Konkurrenz zu schützen. Schlussendlich werden sich dann die qaualitativen Eigenschaften in „Heller und Cent“ in der Bilanz niederschlagen und tolle Kennzahlen sind dann nur noch die Konsequenz aus einem gutem Management.

„Quasi“ Monopole

Monopole sind grundsätzlich verboten. Es gibt jedoch einige Unternehmen, die es geschafft haben ein Monopol zu errichten. Beim weltweiten bargeldlosen Zahlungsverkehr ist dies aktuell der Fall. Hier gibt es lediglich Mastercard und Visa, die ein nahzu weltumfassendes Netz an Akzeptanzstellen geschaffen haben. Natürlich sind solche Monopole immer das Ziel von anderen Unternehmen, wie z. B. Paypal. Allerdings fällt es den neuen Unternehmen schwer, die bestehenden Geschäftsbeziehungen aufzubrechen. Es geht hier auch um Vertrauen, was mit Geld letzlich nicht zu bezahlen ist.

Hohe „Wechselkosten“ schützen

Ein weiterer Schutz für Burggraben Unternehmen sind hohe Wechselkosten. Dies ist auch der Grund, warum Warren Buffett stark in IBM investiert hat. Ein Beispiel aus Deutschland soll das verdeutlichen: SAP ist ein komplexes Warenwirtschaftssystem. Von der Beschaffung bis zum Absatz kann man quasi alles damit steuern. Es ist das Rückgrat einer jeden Firma (wenn es eingesetzt wird). Wenn man dieses etablierte System einmal austauschen will, muss man das Unternehmen am „offenen Herzen operieren“. Es ist einfach zu teuer und zu unwirtschaftlich es wieder auszutauschen. Daher sind diese hohen Wechselkosten ein toller Burggraben für SAP

Wie Du also sehen kannst, ist es für Unternehmen als auch Investoren gleichermaßen wichtig, einen Burggraben um das eigene Unternehmen zu errichten und zu verteidigen. Wenn Du als Investor dann ein solches Unternehmen gefunden hast, kaufe konzentriert und bleibe sehr lange dabei. Ich für meinen Teil suche nach Unternehmen, die ich ewig halten kann.

Um finanzielle Freiheit zu erreichen, empfehle ich Dir Burggraben Unternehmen zu suchen, zu kaufen und langfristig zu halten.

 

 

>